Konzert der WORZEL 2017

 

Alle zwei Jahre veranstaltet der Frauenchor Liedertafel, gen. „Worzel”, ein Konzert in der Stephanuskirche Unterliederbach. Dieses Jahr hatten wir uns als Motto ausgesucht: Ein Lied zieht hinaus in die Welt. Als Mitwirkende waren wieder der Männerchor Vorwärts Eschborn mit dem Dirigenten Damian H. Siegmund (er dirigiert auch die Worzel)  und das Blasorchester Höchst/Musikverein Unterliederbach unter der Leitung von Simon Kunst dabei.

Zuvor hatten wir noch unsere Gäste zu Kaffee und Kuchen eingeladen, hiervon wurde reger Gebrauch gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die durstigen Kehlen war Jürgen der Ansprechpartner

 

 

Hier warten wir auf unseren Einsatz:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pünktlich um 17 Uhr ging es los, Nach der Fanfare durch das Blasorchester haben wir dann das Konzert eröffnet mit unserem Lied „Ein Lied zieht hinaus in die Welt“.

Dann ging es weiter mit dem „Hallelujah” von Leonard Cohen und dem Papierflieger, ein Song aus dem Film: Die Kinder des Monsieur Mathieu.

 

 

Durch das Programm führte  auch in diesem Jahr wieder Bernhard Becker mit viel Charme und Humor,

 

 

 

 

 

 

 

Das Blasorchester hatte für das Konzert  die Caribean Variationen, die Moonlight Serenade von Glenn Miller und Songs von Udo Jürgens ausgewählt. Besonders zu erwähnen  ist die Alphorn Ballad von Dennis Armtage, die uns der Leiter des Blasorchesters, Simon Kunst, als Solist zu Gehör brachte:


 

 

Wir sind immer wieder erstaunt, was man für Töne aus einem Alphorn hervorlocken kann. Es gab auch wieder viel Beifall für  den Solisten Simon Kunst.

 

 

 

 

 

 

Hier ist der Männerchor in Aktion und erfreut uns mit einem Gospelpotpourri.

 

 

 

 

Als weitere Solisten sind noch unsere Johanna Langer mit  ihrer Oboe und unser Dirigent Damian H. Siegmund mit seiner Klavierbegleitung zu erwähnen, die uns mit einer Gavotte von F. J .Gossack (1734 – 1829) erfreuten.

 

 

 


 

 

Ebenso zu nennen ist der Tenor Mathias Setzer, der mit seinen Liedern Merci Cherie und Can you feel the love tonight das Programm bereicherte.

 

 

 

 

Weiter ging es mit dem Blasorchester mit Swinging Safari, Danke schön  und die Alphorn Ballad, mit dem Männerchor mit einem musikalischen Querschnitt von den Comedian Harmonist und von unserem Frauenchor Die Legende von Babylon, Havenu shalom alejchem und unserem Lieblingslied Conquest of  Paradise.

Der Abschluss unseres Konzertes bildete das Lied – gesungen vom Frauenchor und dem Männerchor gemeinsam und unterstützt durch das Blasorchester „Ein guter Tag zu Ende geht”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.