Unser Wochenendausflug an die Mosel 2018

Unser Frauenchor  Liedertafel, genannt „WORZEL”, wurde im September 1983 gegründet, in diesem Jahr feiern wir unseren 35. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben wir uns entschieden, einen Erlebnisurlaub für 3 Tage  an die Mosel zu nehmen. Es ging dann los am Freitag, dem 12. 10., wir wurden vom Reiseveranstalter: Pension Weinhaus am Schieferfeld in Veldenz mit dem Bus abgeholt.

 

 

 

 

 

Unsere Fahrt führte zunächst in das romantische Altstadtviertel von Bad Kreuznach mit seinen mittelalterlichen Bürgerhäusern und dem Kurviertel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier stärkten wir uns mit einem Imbiss, damit wir den Tag gut überstehen. Anschließend ging es weiter ins mittel-alterliche Herrstein mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten, hier hatten wir auch Zeit zur freien Verfügung.

Mit dem Bus ging es dann nach Veldenz, wo wir gegen 16:30 Uhr unser Quartier erreichten.

Um 18:30 Uhr ging es dann zum Essen:  deftiger Weinrausch mit Grillsteak und Grillwurst nach Winzerart, dazu gab es edlen Brand von der Mosel, Weißwein, Rotling und Moselrotwein aus dem eigenen Weinkeller.

Den Abend genossen wir mit Tanz- und Stimmungsmusik mit einem Alleinunterhalter.

Zur gleichen Zeit hatte auch der Männergesangverein Frohsinn aus Mannheim-Friedrichsfeld hier das Wochenende gebucht, so war die Stimmung dann ausgelassen und fröhlich.

 

Gemeinsam wurde gesungen, gelacht und natürlich angestoßen, die Stimmung war prima.

Am Samstag nach dem Frühstück ging es dann zum ehemaligen Kloster Machern über Lieser und Bernkastel-Kues entlang der Mosel. Napoleon hatte das Kloster verstaatlicht, heute beherbergt die Anlage einen weitläufigen Klostergarten, eine Privat-Brauerei mit Restauration, Puppen-, Spielzeug- und Ikonenmuseum.

Hier in der kleinen Kapelle vom Kloster haben wir das Lied „Andachtsjodler” gesungen, dirigiert von der Renate.

 

 

Was hier wohl jeder gedacht hat?

 

 

 

 

 

 

Bei der vielen Lauferei und Besichtigungen mussten wir auch mal verschnaufen.

 

 

Weiter ging die Fahrt nach Bernkastel, wo es mit dem Schiff weiterging. Vom Schiff aus konnte man die schöne Mosellandschaft erleben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Müde ging es dann zurück ins Quartier zum Abendessen mit anschließender Weinprobe.

Am Sonntag ging es nach einem kräftigen Frühstück mit einer Busfahrt entlang der Mosel nach Zell.  Nicht aber ohne uns vom MGV Frohsinn aus Mannheim zu verabschieden.

 

 

 

 

 

 

 

Hier in Zell gab es Gelegenheit zu einem Stadtbummel  oder zur Einkehr in einem der vielen Cafès, man konnte auch bei der „Zeller schwarzen Katz” verweilen.

 

 

 

Um 14:00 Uhr ging es dann zurück nach Frankfurt. Es war ein wunderschönes Wochenende, die Stimmung war gut und das Wetter hat auch mitgespielt.  Und natürlich das Zusammensein mit dem Männergesangverein Frohsinn hat zur guten Stimmung beigetragen.

Hier noch einige Aufnahmen:

 

 

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.