Zu Besuch beim Gesangverein Vorwärts 1842 Eschborn

Es war wieder soweit, der Gesangverein Vorwärts 1842 Eschborn hat zu seinem diesjährigen Sommerfest am Samstag, 16. Juni 2018, eingeladen und viele, viele kamen. Es gab Leckeres vom Grill, was auch viel Zuspruch fand.  Zu erwähnen sind auch wieder die vielen tollen Salate – für jeden Geschmack war etwas dabei.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des Gesangvereins, Erich Fendel, begann der musikalische Teil des Festes. Hierzu  waren verschiedene Chöre eingeladen, mit ihrem Gesang eine fröhliche Stimmung zu verbreiten. Auch wir von der „Worzel” waren mit dabei. Den Auftakt machte der Männergesangverein Eschborn unter der Leitung des Dirigenten Damian H. Siegmund, der auch unseren Chor leitet.

Hier sind wir in Aktion:

Hier sind noch einige Schnappschüsse vom Sommerfest:

Es war wieder ein rundum gelungenes Sommerfest in Eschborn. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn wir wieder dabei sein dürfen.

Unterliederbacher Bürgerfest 2018

Rund um die Ludwig-Erhard-Schule in Frankfurt-Unterliederbach fand am Sonntag, dem 10. Juni 2018,  das 37. Unterliederbacher Bürgerfest statt.

Nach der Begrüßung der Gäste durch den Schirmherrn Dr. Markus Gelbert von Infraserv und durch den Vereinsringvorsitzenden Hubert Schmitt wurde das Stadtteilfest eröffnet. Die musikalische Eröffnung übernahm das Blasorchester des Musikvereins Höchst-Unterliederbach. Daran anschließend leisteten wir von der „Worzel” unseren musikalischen Beitrag.

Nach der Eröffnung gab es viele Aufführungen der Vereine und Schulen; auch für das leibliche Wohl der Besucher wurde gesorgt. Bei uns gab es Kaffee und Kuchen, Fischbrötchen und die verschiedensten Getränke.  Hier ist eine Auswahl der leckersten selbstgebackenen  Kuchen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser  „Verkaufspersonal” wartet auf Kundschaft.

 

Lagebesprechung vor unserem

Auftritt

 

 

 

 

 

Arbeitseinteilung für die Küchenhelfer

 

 

 

 

 

Es war wieder ein schönes gelungenes Bürgerfest bei schönstem Wetter. Wir drücken die Daumen, dass es auch im nächsten Jahr wettermäßig so gut wird, wenn es heißt: Einladung zum 38. Unterliederbacher Bürgerfest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Flohmarkt 2018

Auch in diesem Jahr haben wir wieder einen Flohmarkt im Vorhof der Kirche St. Johannes Ap. in Unterliederbach, Königsteiner Straße, veranstaltet.

Pünktlich ging es am Samstag, 26.05.2018, um 10:00 Uhr los.

 

 

Die Sonne meinte es gut mit uns an diesem Tag. Das schöne Wetter lockte so manche Käuferin und manchen Käufer zu unseen  Ständen und von unseren Angeboten wurde rege Gebrauch gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischendurch musste sich unser „Verkaufsteam” erholen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und Waltraut hat sich ein Fahrrad zugelegt:

 

 

1. Mai 2018

Unser Frauenchor Liedertafel, genannt „Worzel”, hatte wieder zu einem gemütlichen Beisammensein am Vereinsringhaus im Graubnerpark in Frankfurt-Unterliederbach eingeladen. Pünktlich um 12:00 Uhr ging es los, es gab Gegrilltes und die verschiedensten Sorten Salat.

Wer wollte, konnte vorher an einem Spaziergang durch den Kobelt-Zoo in Schwanheim teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischendurch musste auch eine kleine Verschnaufpause eingelegt werden:


 

 

 

 

 

 

Pünktlich waren die Ausflügler wieder am Vereinsringhaus. Hier warteten schon unser Grillmeister Hans und seine Helferin Marion auf die Hungrigen. Auch die nicht am Spaziergang Teilgenommenen warteten schon auf das leckere Essen.

Der Wettergott hatte es gut mit uns gemeint, aber der Wind … So zog es doch viele in das Vereinsringhaus:

Auch beim selbstgebackenen Kuchen unserer „Worzel”-Frauen wurde rege zugegriffen, Anita und Ingrid waren unsere Verkäuferinnen.

 

 

 

Hier noch einige Bilder von unserem 1. Mai 2018:

 

 


 

 

 

Jahreshauptversammlung 2018 der WORZEL

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 18. März 2018 wieder in unserem Vereinslokal, in der „alten Scheune”, in Unterliederbach statt.

Zuerst wurden zwei Jubilare geehrt: Gisela Begemann für ihre 10-Jährige Mitgliedschaft und Kurt Kistner für seine 25-Jährige Mitgliedschaft.

 

Zur Wahl standen in diesem Jahr die 2. Vorstandsmitglieder. Einstimmung wurden Helga Heister als 2. Vorsitzende,  Marion Espenschied als 2. Schriftführerin und Ingrid Altmann als 2. Kassiererin wiedergewählt und nahmen die Wahl an. Ebenso wurden Sari Philippeit als Beisitzerin und Malu Koukal als Kassenprüferin gewählt.

Zum Abschluss der Versammlung wurde gemeinsam das Lied „Klinge, Lied, lange nach” gesungen.

 

Singen im Victor-Gollancz-Haus 2018

 

Wir sind eingeladen worden, am Samstag, 17 .03. 2018, bei der Gestaltung eines fröhlichen Nachmittags für die Bewohner des Pflegeheimes in Frankfurt-Sossenheim mitzuwirken.

 

 

Mit unseren Liedern, z. B. Tulpen aus Amsterdam, Träume aus der Kinderzeit, Dona Maria, Papierflieger, haben wir den Bewohnern viel Freude bereitet und unser Gesang hat ihnen sehr gut gefallen. Viele haben auch  bei den ihnen  bekannten Liedern mitgesungen.

Hier warten wir auf unseren Einsatz:

Als Zugabe gab es von uns noch das Lied „Ein ehrenwertes Haus“ von Udo Jürgens. Allen hat es gut gefallen und man hofft und wünscht, dass wir im nächsten Jahr wiederkommen.

 

 

 

Termine für 2018

11.01.2018    erste Chorprobe

08.02.2018    Weiberfastnacht

14.03.2018    Besichtigung Globus/Kriftel

17.03.2018    Singen im Victor-Gollancz-Haus

18.03.2018    Jahreshauptversammlung

01.05.2018    1. Mai – Besuch Kobelt-Zoo, Schwanheim

26.05.2018    Flohmarkt

10.06.2018    Bürgerfest

16.06.2018    Singen und Grillfest in Eschborn

21.06.2018    letzte Chorprobe

19.07.2018    Grillfest im Graubnerpark

26.07.2018    erste Chorprobe

05.08.2018    Parkfest

25.08.2018    Jahresausflug

02.09.2018    Singen bei den Herchenrödern

22./23.09.18  Michelskerb

12.-14.10.18   Moselfahrt (nur für aktive Sängerinnen)

25.11.2018    Singen bei Blumen-Hecktor

15.12.2018    Singen bei der AWO (BIKUZ)

22.12.2018    Weihnachtsfeier

 

 

 

Weiberfastnacht der Worzel 2018

 


Am Donnerstag, 8. Februar 2018, war es wieder soweit, die „Worzel” hatte zu ihrem traditionellen Kreppelkaffee zur Weiberfastnacht eingeladen. Pünktlich ging es dann um 15:11 Uhr los.

Ulla, die 1. Vorsitzende, begrüsste alle „Weiber“ und gab einen kurzen Rückblick auf das letzte Jahr.

 

 

Danach ließen wir uns den Kaffee  und die Kreppel schmecken.

 

Unser Programm fing an mit einer Parodie auf Club 3 „Jetzt erst recht!”. Dann folgte ein Zwiegespräch zwischen Adele und Adelchen,  einer tüttelichen Oma  und einer genervten Enkelin, vorgetragen von Ulla und Renate:

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend wurde das Märchen vom Aschenbrödel erzählt von der Ulla:

 

Hier sind alle zu sehen: Ulla, die Märchenerzählerin, die zwei hässlichen Schwestern, der schöne König (Anita) mit Aschenbrödel (Martina) und die gute Fee (Waltraud). Helga und Ingrid waren die Kulissenschieber!

 

Hier nochmals die zwei hässlichen hässlichen Schwestern in voller Schönheit (Marion, Irmgard):

Vom Märchen ging es dann über zum Ballett „Schwanensee”. Zuerst kamen drei vermummte Gestalten in schwarzen Kutten:


Dann kamen drei schöne Schwäne zum Vorschein (Sari, Martina, Renate).

 

 

 

 

 

 

 

Das gab ganz großen Applaus und sie mussten den Tanz nochmals wiederholen.

 

Bei dem Vortrag von Irmgard und Marion ging es zwischen einem Bauern und seiner Tochter hoch her.


 

 

 

 

 

 

Die Reise ging dann weiter mit Mitsu zum Laternenfest in Japan, wo die Braut wartete: Die Braut war Helga in einem schönen Brautkleid.


 

 

 

 

 

 

Nach der Melodie „Kisses for me!” tanzten Martina, Hanna, Ulla, Sari und Renate:

Ein Vortrag von der Renate handelte von einem Notfallrufknopf und was da alles so passieren kann:

Die arme Anita hat sich 1000x gewogen und nicht abgenommen, der Kühlschrank schlug zwar immer Alarm, aber Anita griff aber immer wieder hinein.

Wer sagt denn, dass zwei „alte Rocker” (Renate und Hanna) nicht eine kesse Sohle aufs Parkett legen können, sie haben es uns gezeigt:


 

 

 

 

 

 

 

Aber aber nach dem da capo sah es dann so aus:

total erschöpft.

 

 

 

 

 

Den Abschluss des Programms machten wieder die Hofsänger


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die einzigen Männer bei unserer Feier waren Herbert und sein Enkel, die für unser leibliches Wohl gesorgt haben und für die tolle Dekoration gesorgt haben.

 

 

 

Hier noch einige Fotos von unserer Weiberfastnacht. Es war eine tolle Stimmung bei allen aktiven und passiven „Weibern”. Viel zu schnell ist die Zeit vergangen.


 

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

Jahresausklang 2017

Mit unserer Weihnachtsfeier am 17.12.2017 haben wir das Jahr ausklingen lassen. Wir hatten viele schöne Auftritte, z. B. das Singen für das Tierheim Nied, das jubiläumskonzert beim Gesangverein Eschborn (175 Jahre), das Singen bei den Herchenrödern, und nicht zu vergessen unser Konzert in der Stephanuskirche im Oktober. Das waren nur einige Aktivitäten unseres Chores.

Jetzt haben alle aktiven Sängerinnen und die uns unterstützenden Helfer sich bei einem gemütlichen Zusammensein zum Jahresausklang getroffen. Wir möchten uns bei den Helfern recht herzlich bedanken.  Gefeiert wurde in der Gaststätte „Zum goldenen Löwen” in Unterliederbach.

Hier einige Bilder von der Feier:


 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


Margarete hatte ihr Gedicht nicht aufsagen wollen und bekam es mit der Rute.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Leider konnten an diese Feier unsere Eva und Mathilde aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen, wir hoffen und wünschen ihnen, dass es im nächsten Jahr klappt.

Wir freuen uns schon auf das Jahr 2018 mit seinen vielen neuen Herausforderungen.

 

 

Singen auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt 2017


 

Für dieses Jahr wurden wir wieder eingeladen,  am Römer für die Besucher des Frankfurter Weihnachtsmarktes zu singen.


 

 

 

 

Nach dem Läuten der Kirchenglocken am 16.12.2017 um 17:00 Uhr ging es los. Mit dem Lied „Botschaft der Engel” fingen wir an. Mit „Feliz Navidad”, „Halleluja” von Leonard Cohen, ”Kleiner Trommeljunge”, „Brennende Kerzen am Weihnachtsbaum” und vielen weiteren Weihnachtsliedern ging es weiter. Natürlich durften auch die „Weihnachtsbäckerei” und „Rudolf, das Rentier” nicht fehlen.


 

 

 

 

Das war unser Blick auf die vielen Zuhörer von der Bühne aus. Bei vielen Liedern haben sie  kräftig mitgesungen.

 

 

Unser Dirigent, Herr Damian H. Siegmund, musste an diesem Tage einen anderen Termin wahrnehmen, als Vertreter übernahm Herr Bernhard Becker das Dirigat,  am Klavier begleitete uns Swetlana. Wir hatten nicht viel Zeit, miteinander zu üben, aber beide haben das mit Bravour (mit uns) gemeistert.