Unterliederbacher Bürgerfest 2017

Am Sonntag, dem 11. Juni 2017, fand zum 36. Mal das Unterliederbacher Bürgerfest statt.

Nach der Begrüßung und Vorstellung der Ehrengäste eröffnete das Blasorchester Höchst das Fest.

 

 

 

 

Anschließend sangen wir von der „Worzel” die Lieder  „Wo meineSonne scheint“, „Un poquito cantas“ und  „Always look an the bright side“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Vereine und Organisationen aus diesem Stadtteil hatten wieder die Gelegenheit genutzt, sich den Besuchern vorzustellen, einige Darbietungen vorzuführen und neue Mitglieder zu werben.

Bei der  „Worzel” gab es einen Stand mit Kaffee und Kuchen und einen mit Handkäs‘ und Fischbrötchen, natürlich nicht zu vergessen die Getränke.


 

 


 

  

warten auf unseren Einsatz

 

 

 

 

 

Toni zeigt der Marita, wo es langgeht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unser Kuchenstand mit dem „Personal“

 

 

 

 

 

**

Besuch beim Gesangverein Vorwärts 1842 Eschborn

Am 10. Juni 2017 feierte der Gesangverein Vorwärts 1842 Eschborn das Jubiläums-Sommerfest anlässlich seines 175-jährigen Bestehens in Fendels Scheuer. Es ist der älteste Verein Eschborns und einer der ältesten Männerchöre der Region.

Zur Eröffnung spielte die Brass and Marching Band Eschborn. Neben dem Gastgeber, der Gesangverein Vorwärts, traten auch der Gemischte Chor des Sängerbundes 1851 Vockenhausen e.V., der Katholische Kirchenchor St. Nikolaus Niederhöchstadt, der Evangelische Kirchenchor Niederhöchstadt/Steinbach,  der Liederzweig 1862 Bad Vilbel-Dortelweil e.V., der Chor Sinfonie Eschborn, der Männergesangverein 1860 Kronberg/Taunus e.V. sowie unser Frauenchor zur musikalischen Unterhaltung auf.

 

Hier ist der Gesangverein Vorwärts in Aktion

 

 

 

Die Worzel bei ihrem Auftritt.

 

 

 

 

hier warten wir auf unseren Einsatz

 

 

 


unser Dirigent Damian H. Siegmund, der auch die musikalische Leitung des Gesangvereins „Vorwärts”  übernommen hat, und unsere Anita

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Es war ein gelungenes Jubiläumsfest, die Gastgeber haben für unser leibliches Wohl gesorgt mit Essen und Getränken und mit dem tollen Salatbüfett. Die Stimmung war ausgezeichnet.

 

Flohmarkt der Worzel 2017

 

 

 

 

Am 20. Mai war es wieder so weit, die Worzel hatte ihren diesjährigen Flohmarkt veranstaltet. Das Wetter spielte mit, die Stimmung war gut und die Geschäfte liefen prima. Mit dem Erlös waren die „Worzel”-Frauen sehr zufrieden.

Hier einige Bilder vom Flohmarkt:


Hier wartet unser ‚Verkaufsteam‘ auf die ersten Kunden kurz vor der Eröffnung.

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 


1. Mai 2017


In diesem Jahr haben die „Worzel”-Frauen wieder zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen.

Bevor der gemütliche Teil anfing, fand eine kleine Wanderung mit Weck, Worscht und Woi statt. Hier ging es noch ohne Regen, aber dann ….  . Leider hatte der Sonnengott kein Erbarmen gekannt, es goss in Strömen und es wurde kalt. Aber unsere Wanderer ließen sich davon nicht abschrecken.

 

 

Der Weg führte in den Bolongaro-Park.

Trotz des Regens ließen sich die Wanderer Weck, Worscht und Woi  schmecken.


 

 

 

Unsere beiden Helfer – Axel und Toni – wärmten sich unter der Decke etwas auf. Sie sorgten für den Transport der Getränke und des Essens, damit es den Wanderern an nichts fehlt.  Die Frauen bedanken sich ganz herzlich dafür, die beiden sind unermüdlich auf unser Wohl bedacht.

 

Durchgefroren kamen alle dann pünktlich in den Graubnerpark  zurück, hier sorgten dann Helga und Hans für das leibliche Wohl, es gab Kartoffelbratwurst und Steaks vom Grill und die verschiedensten Salate:


 

Nach dem Essen, als alle durchgefroren waren, wie hier die Waltraud und die Martha, zog es uns in das warme Vereinsringhaus. Es war zwar etwas eng, aber es war gemütlich und die Stimmung war sehr gut.

 

 

 

 

 

Ein Prost auf die Gemütlichkeit.

 

 

 

 

 

 

 

Hier gab es am Nachmittag die verschiedensten  Kuchen zur Auswahl, die auch viele Abnehmer fanden.

 

 

Es war schade, dass es in diesem Jahr mit dem Wetter nicht geklappt hat, aber im nächsten Jahr sieht es wieder besser aus, wir drücken die Daumen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benefizkonzert in Frankfurt-Nied

Unser Chorleiter Damian Siegmund hatte die Idee, ein Konzert zugunsten des Tierheims Frankfurt-Nied zu veranstalten. Hier im Tierheim ist unser Chormitglied  Martina Schmeißer ehrenamtlich tätig. Wir haben dann uns mit diesem  Projekt  angefreundet. Das Landespolizeiorchester Hessen unter der Leitung von  Alfred Herr wurde durch Damian Siegmund  mit ins Boot genommen, die katholische Pfarrgemeinde St. Markus stellte uns den Pfarrsaal in Frankfurt- Nied zur Verfügung. So konnten wir dann die Einladungen zu einem musikalischen Abend für den Samstag, dem 25.März 2017,  verschicken.

 


Durch die Aktivierung unserer Fan’s und durch die Werbung in der Zeitung sind viele Besucher erschienen und haben diesen musikalischen Abend sehr genossen.

 

 

Viel Beifall erhielt  das Landespolizeiorchester Hessen unter der Leitung von Alfred Herr, besonders auch beim Radetzkymarsch.

 

 

Martina führte souverän durch das Programm, begrüßte die Ehrengäste, z. B. die Staatssekretärin Bernadette Weyland vom Finanzministerium, nahm mit großer Freude einen Scheck vom Land Hessen für das Tierheim  entgegen, führte einen Dialog mit unserem Chorleiter Damian Siegmund: er fragte und sie erklärte, wofür das Tierheim sich engagiert.

 

Hier warten wir auf unseren Einsatz.

 

Wir sangen z. B.  „Conquest of Paradise“,  das Lied „Amsterdam“ (Traum von Amsterdam ), „Siyahamba“, „Always look on the bright side“ (hier wurden das Publikum und das Orchester aufgefordert, mitzusingen und zu pfeifen), „Dona Maria“, um nur einige aufzuzählen.

 

Hier haben wir mit einem Gläs’chen Sekt auf das gute Gelingen angestoßen.


 

 

 

 

Es war ein rundum gelungener musikalischer Abend, die Stimmung war super, es hätte noch etwas länger dauern können. Es  war ein toller Erfolg für das Tierheim, es wurde ordentlich gespendet. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Veranstaltung einen kleinen Beitrag für das Wohl der Tiere leisten konnten.

 

 

 

 

 

 

Termine für 2017

23.02.2017   Weiberfastnachtnacht (Kreppelkaffee)

19.03.2017   Hauptversammlung

25.03.2017  Singen für Tierheim Nied (Markus-Gemeinde)

01.05.2017  1. Mai-Wanderung

20.05.2017  Flohmarkt

10.06.2017  175.  Jubiläum Vorwärts Eschborn

11.06.2017  Bürgerfest in ULB

27.08.2017   Singen bei den Herchenröder

02.09.2017  Jahresausflug der Worzel

23./25.9.17   Michelskerb

6-8.10.20 17  Chorfreizeit

15.10.2017  unser Konzert

26.11.2017  Singen beim Blumen-Hecktor

Jahreshauptversammlung 2017

 

Am 19. März 2017 fand unsere Jahreshauptversammlung wieder in der Gaststätte „Zur alten Scheune” in der Wartburgstraße in Unterliederbach statt.

In diesem Jahr wurden die 1. Vorstandsmitglieder gewählt. Einstimmig wurden die 1.Vorsitzende, Ulla Biesdorf, die 1. Kassiererin, Anita Sellin, und die 1. Schriftführerin, Heidi Weiland, wiedergewählt.

Hier der wiedergewählte Vorstand mit der Wahlleiterin Helga, unserer 2. Vorsitzenden

 

 

Auf dieser Hauptversammlung wurde Marita Gessner für ihre 10-jährige Zugehörigkeit zum Chor mit einer Urkunde sowie einer Nadel und natürlich mit Blumen geehrt:

Hier sind noch einige langjährige Mitglieder des Chores, die sich über die Ehrung der Marita gefreut haben:

 

 

 

 

Weiberfastnacht 2017 der „Worzel“

””

Unsere treue Fan-Gemeinde hat schon darauf gewartet, wieder mit uns zusammen die Weiberfastnacht zu feiern. Herbert mit seinem Team  hatte das VfB-Vereinsheim toll dekoriert und uns schon damit  in Feierlaune versetzt.

Pünktlich um 15:11 Uhr ging es los.

Nach der Begrüßung der Gäste durch die 1. Vorsitzende und ein gemeinsames Singen und Kaffee trinken gab es dann ein buntes Programm.

 

 

 

 

 

 

 

Irmgard hat uns ein Rezept mitgebracht und beim Kochen ordentlich einen über den Durst getrunken, denn kochen macht durstig , was dem Gericht und der Irmgard dann nicht  bekommen ist.

Dann gab es ein Liebeslied über „Die Bettflasche”, gesungen von Hanna, Ulla, Marion, Anita, Renate, Martina und Heidi:

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Hier hat Ulla einen kurzen Vortrag gehalten:

 

 

 

 

 

Renate hat uns erzählt, was man mit einer Gurke so alles machen und wozu man sie  gebrauchen kann.

 

 

 

 

 

 

Anschließend gab es ein Potpourri  Heino-Melodien: Schwarze Barbara/ Caramba, Carocho/ ja,  die Katja/ Karneval in Rio/Blau blüht  der Enzian und schwarzbraun ist die Haselnuss (6 x Heino):

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinter den Masken versteckten sich Renate, Ulla, Heidi, Sari, Irmgard und Marion.

 

 

 

 

 

Renate, Sari und Martina erfreuten uns mit einem Klamottenmedley:


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier sang Hanna „Pata, Pata” und dazu tanzten Sari, Renate und Martina:

Zum Abschluss unseres bunten Programmes sangen wir  alle gemeinsam das Lied der Hofsänger „So ein Tag, so wunderschön wie heute…”


 

 

 

 

 

 

Die Stimmung war wieder ausgelassen und heiter, wie man hier auf den Fotos gut erkennen kann:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahresausklang 2016

Nach unserer letzten Chorprobe am Donnerstag, dem 15. Dezember 2016, haben wir in geselliger Runde gemütlich zusammengesessen und die Singerei ausklingen lassen. Unsere „Wirtsleute” Monika und Nicole haben für Essen und Trinken gesorgt. Liebevoll haben sie unseren Proberaum dekoriert und hergerichtet und für weihnachtliche Stimmung gesorgt.  Auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Hier in der „Alten Scheune” absolvieren  wir donnerstags unsere Chorproben und fühlen uns sehr wohl.

 

 

 

 

 

 

Hier hat uns Ulla eine Weihnachtsgeschichte vorgetragen

 

Danach gab es ein Bier gegen die trockene Kehle

 

 

 

Am Sonntag, dem 18. Dezember 2016, fand dann unsere Weihnachtsfeier in der Gaststätte „Zum goldenen Löwen” statt.


Wir warten hier auf’s Essen

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider konnten an beiden geselligen Runden unsere beiden aktiven Sängerinnen Eva und Mathilde nicht teilnehmen, wir hoffen aber, sie bald wieder unter uns zu haben.

 

Adventsingen bei der AWO 2016

 

Am Samstag, dem 10.12.2016, hatte die AWO zu ihrer Weihnachtsfeier eingeladen. Zum musikalischen Rahmen waren  waren ein Gospelchor und wir von der „Worzel” dabei.

 

 

Hier sangen wir vom „Rudolf ”  (das Rentier) mit der entsprechenden Kopfbedeckung!

 

 


warten auf den Kaffee …

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor es zum gemütlichen Teil überging, sangen wir alle gemeinsam das Weihnachtslied „O du fröhliche”.